Skip to main content


Am Dienstag drauf sind sie wieder abgebaut worden. Zum Glück.







Warum, @uebermedien & @katapultmagazin ??!?? Wenn ihr jetzt beide scheiße seid, was lese ich denn dann? #kackebenni #lügenjürn
This entry was edited (4 weeks ago)




#Blutspenden kann man alle zwei/drei Monate schon mal machen. Sollte man auch. #drk #roteskreuz
https://blutspendedienst.com

LKW des Roten Kreuzes beim Blutspendedienst in Bamberg
This entry was edited (1 month ago)


Gleich mal vorbestellt: Lektüre vom @katapultmagazin jetzt auch für Kinder! Sehr gut.

Vorschau auf "Die Tiefseetaucherin" vom Katapultverlag




Wenn ein Buch seine eigene vernichtende Kritik bereits enthält, kann diese Kritik ja nur zutreffend sein. #kurzesbuchübertobias

Auszug aus "Kurzes Buch über Tobias", S. 213 des eBooks




Mar 19
Fridays for future
Fri 1:30 PM Bamberg, Bahnhofsvorplatz
Arappathor
#nomoreemptypromises
This entry was edited (2 months ago)





Das einzig Positive am Autocorso der #Bamberg|er #Covidioten ist, dass diese Demo wenigstens kein Superspreaderevent werden kann.



Etwa sechzig #Bamberg|er #Covidioten beschrien heute, am Todestag von #ChristophProbst #HansScholl und #SophieScholl, auf der Unteren Brücke den Verlust ihrer Freiheit.

Sie schwadronierten von tausendjährigen germanischen Traditionen, von Stammtischen aus Eiche, an denen man sich noch alles sagen konnte, während heute alle nur drei Stunden täglich Corona-Fernsehen konsumierten, und der Stammtisch, der wäre ihnen ja verboten. Sie rezitierten Gedichte über Helden, die sich gegen Tyrannen auflehnten, nicht ohne aber vorher ihren verehrten, ihnen alles verzeihenden Müttern kniend beim Apfelschälen zugesehen zu haben.

Ihre Gesundheit wäre ihnen ja wichtig, aber genauso wichtig: ihre Freiheit.

Die Polizei weist einige darauf hin, dass eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes besteht.

#ChristophProbst #HansScholl und #SophieScholl hatte die Gestapo vor achtundsiebzig Jahren mitgenommen.

#ba2202 #keinvergessen




RT https://twitter.com/Mendelpol/status/1354822867507056644

Thomas Geve was 13 when he entered Auschwitz.

His etchings, created with charcoal on pieces of cement sacks, and in colour on scraps of paper, have taken on new meaning, giving testimony of the Shoah through the eyes of a child.

#LightTheDarkness


This entry was edited (3 months ago)













Die Webseite verwendet Cookies zur Erkennung von wiederkehrenden Besuchern und eingeloggten Nutzern. Durch die weitere Benutzung der Webseite akzeptierst Du die Verwendung der Cookies.